08. März 2017 · Kommentare deaktiviert für Storytelling · Kategorien: Wissen

Mit Storytelling nutzen Sie Geschichten als emotionale Türöffner für Ihre Marketing-Botschaften! Sie verleihen Marken und Produkten Leben. Gerade bei sehr vergleichbaren Wettbewerbern ist Storytelling eine sehr gute Möglichkeit sich abzuheben.

Geschichten sind einprägsamer als Zahlen, Daten und Fakten. Auch komplexe Sachverhalten lassen sich mit Storytelling verständlich und einprägsam darlegen. Erzählt werden sollen Geschichten, aber keine Märchen. Nur authentische Geschichten schaffen Vertrauen.

Beispiel für Storytelling auf einem Produkt:Storytelliing-Textentwicklerin

 Anlässe

Anlässe für Geschichten gibt es fast überall. Der Klassiker sind Gründungsgeschichten. Wer keinen Start in der Garage vorweisen kann, hat andere Möglichkeiten: ein interessanter Herstellungsprozess oder der Kundennutzen bieten viele Ideen für Storytelling. Oder verleihen Sie dem Produkt Persönlichkeit und schon haben Sie einen Protagonisten für eine Geschichte.

5 Elemente

Diese 5 Elemente machen eine Geschichte spannend:

  1. Eine emotional bedeutende Ausgangssituation:
  1. Eine (sympathische) Hauptfigur.
  1. Konflikte und Hindernisse
  1. Eine erkennbare Entwicklung, eine interessante Wendung (Vorher-Nachher-Effekt).
  1. Und einen Höhepunkt

Mit diesen Elementen lässt sich auch in 10 Sätzen eine Geschichte erzählen.

Spannung erzeugen

Mit einigen Stilmitteln lässt sich gut Spannung aufbauen. Zunächst beginnt der Text mit einer Ankündigung, die Erwartung weckt: „Am Anfang hat keiner unser Produkt verstanden.“ Das kann auch eine offene Frage sein:“Wie hätten Sie vor 15 Jahren reagiert, wenn man Ihnen erzählt hätte was eine App ist?“

Signalwörter wie „erstmalig“ oder „plötzlich“ bringen Schwung in die Geschichte. Sie sollten ebenso wohl dosiert eingesetzt werden wie Details. Relevant sind Details nur, wenn sie Emotionen auslösen.

Einsatz von Storytelling

Mit Storytelling haben Sie eine einprägsame Geschichte, die immer wieder Kommunikationsanlässe bietet. Ob echt oder fiktiv, die Persönlichkeit im Mittelpunkt der Geschichte erlebt immer wieder etwas. Das lässt sich gern auf facebook, ein einem Comic oder als „persönlicher“ zur Handhabung des Produktes umsetzen. Storytelling ist auch eine gute Möglichkeit, ein bestimmtes Key-Wort immer wieder zu platzieren. Damit eine hervorragende Chance für gute SEO-Texte.

IHRE Geschichte

Wenn Sie mit oben genannten Elementen und Stilmitteln eine eigene Geschichte entwickeln beachten Sie noch einige Grundsätzliche Fragen:

Was soll die Botschaft sein?

Welche Zielgruppe möchte ich erreichen?

Passe die Geschichte zu meinem Unternehmen?

Viel Spaß beim Schreiben.

Ein ausführlicherer Artikel und persönlicher Kontakt: Textentwicklerin-Storytelling

Autorin: Lydia Strutzberg